Sport

 

Bernadette Meier-Brändle, CH, ehemalige Leichtathletin 1991 bis 2015

Heimatvereine: Läuferriege Mosnang               Lizenziert von 1995-2015 für den LC Uzwil

Nationalkaderathletin Swiss Athletics als Marathon- und Bergläuferin 1996 bis 2000 und 2007 bis 2015

Dipl. Leichtathletiktrainerin Swiss Athletics und Mitglied Kaderleitung Berglauf Swiss Athletics 2008 bis 2018

Mehr als 25 Jahre als aktive Leichtathletin waren für mich eine grossartige Lebensschule. Der Leistungssport war eine jahrelange, intensive Auseinandersetzung mit mir selber, mit dem eigenen Körper, der Seele und dem Geist . In diesem Zusammenhang interessierten mich bereits als junge Erwachsene die Themen Psycho-Somatik, Sportpsychologie, Ernährung, Regeneration und verschiedene Trainingslehren. Ganz besonders Herausfordernd und zugleich erfüllend war die Zeit mit Beruf und Familie. Für solche Herausforderungen gibt es keine Lehrbücher, nur das eigene Herz als Wegweiser und der Verstand für die Umsetzung. Obwohl ich nie Profisportlerin war, durfte ich national wie international grossartige Individual- sowie Teamerfolge erfahren. Bewegung in der freien Natur gehört noch heute zu meiner Lebensphilosophie. Seit dem Rücktritt 2015 betreibe ich ohne Leistungsdenken liebend gerne fünf mal pro Woche Ausdauersport in der freien Natur, was ausgleichend, gesundheitsfördernd und zugleich zentrierend und erdend wirkt. Im Winter auch gerne Skating auf den Langlaufskis. Kompletter sportlicher Werdegang ist unter Biographie einsehbar.

Nationale Erfolge Elite Schweizermeisterschaften 1997 bis 2013

18-fache Medaillengewinnerin (4x Gold, 11 x Silber, 3 x Bronze) an Elite-Schweizermeisterschaften in den Disziplinen Marathon, Halbmarathon, 10’000m, Cross und Berglauf. Darunter Schweizermeistertitel im Marathon, Halbmarathon und Cross, welche als die Lieblingsdisziplinen galten. Als Weltklasse Bergläuferin (2007-2013) leider nie eine Berglaufschweizermeisterschaft gewonnen, da national und international mit Martina Strähl eine weitere Weltklassebergläuferin aktiv war. Die Kombination dieser beiden Athletinnen ermöglichten jedoch die internationalen Team Erfolge für Swiss Athletics an Europa und Weltmeisterschaften, bei welchen im Individualrennen jeweils die Resultate der 3 schnellsten Athletinnen pro Nation berücksichtigt wurden. 2007 gewann das Team von Swiss Athletics mit den Rängen 4 (M.Strähl), 5 (A.Flückiger) und 8 (B.Meier) den ersten Europameistertitel für die Schweiz und die erste internationale Team-Medaille überhaupt. Es folgten einige weitere Team Erfolge, bei denen M.Strähl und B.Meier massgeblich mitbeteiligt waren.

 

Internationale Erfolge an Elite Berglauf Europa- und Weltmeisterschaften 2007-2013 

Distanz jeweils 8 km mit 800 – 1000m HD

2007  Europameisterschaften Frankreich       8. Rang individual         EM Team Gold

            Weltmeisterschaften Schweiz                 7. Rang individual                —

2008  Europameisterschaften Deutschland     6. Rang individual                  —

            Weltmeisterschaften Schweiz                  8. Rang individual         WM Team Silber

2009  Europameisterschaften Oesterreich       6. Rang individual          EM Team Silber

2010 Weltmeisterschaften Slovenien               10. Rang individual         WM Team Silber

2011  Europameisterschaften Türkei                   8. Rang individual        EM Team Bronze

2012 Weltmeisterschaften Italien                       22. Rang individual        WM Team Bronze

2013 Europameisterschaften Bulgarien              8. Rang individual         EM Team Bronze

 

Bestzeiten

Marathon          2:40:55   (IAAF WM-Limite 2:43:00)

Halbmarathon 1:16:18

10’000m Strasse 35.37

5000m Strasse 17.06

3000m Bahn 9.56